Rauchmelder und Rauchgaswarnmelderpflicht

Auf der Homepage der Stadt Aachen wird von der Rauchgaswarnmelderpflicht in Nordrhein-Westfalen umfangreich berichtet.

Die Feuerwehr Aachen bietet auch eine Infobroschüre über Rauchmelder an.

BR90020Wir bieten schon länger auch diverse Rauchmelder an, die nach EN 14604 geprüft sind und damit der Rauchgaswarnmelderpflicht entsprechen.

Batterien, die am häufigsten in den Rauchmeldern eingesetzt werden, empfehlen wir Lithium Batterien. Im (Fach)Handel werden Rauchmelder mit einer „10 Jahres Batterie“ verkauft, die aber aus eigener Erfahrung rund 5 Jahre im Rauchmelder halten. In einigen Fällen handelt es sich um Einwegrauchmelder, die eine Lithium Batterie fest verbaut haben und danach komplett ausgetauscht werden müssen.

Die Bezeichnung „10 Jahres Batterie“ kommt wahrscheinlich aus der Haltbarkeit, denn Lithium Batterien sind grundsätzlich bis zu 10 Jahre lagerfähig, aber im Rauchmelder wird die Batterie nicht gelagert, sondern benutzt und sollte auch hin und wieder getestet werden.

Als Standard reichen für die Rauchmelder auch preiswerteren Alkaline Battieren, die ungefähr 2 Jahre durchhalten. Da es auch bei den namhaften Herstellern hier auch unterschiede gibt, empfehlen wir folgende Modelle:

Die Hochwertigen Lithium Batterien sind die folgenden Modelle:

Vom Einsatz von aufladbaren Akkus raten wir ab.

Grundsätzlich wichtig: Notruf 112
Die Feuerwehr Aachen bietet sogar eine Faxvorlage (PDF) für den Notruf an. Bin mir nicht sicher, ob man das Fax auch an die 112 senden kann/darf und betroffene Personen sollten sich vorher bei der Feuerwehr informieren, da keine entsprechenden Informationen auf der Vorlage stehen.

Weitere Links zum Thema:
Landesregierung Nordrhein-Westfalen
Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW
Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen

Seite 1 von 1

- A +

Willkommen , Heute ist Samstag, 20. Oktober 2018